• Conti

  • Haus d Musik

  • Neu Rathaus

  • Haus d Musik 2

  • Prüf

  • TecBase

  • KSW

  • E-Bus

  • Ventil

  • Leitbild

Energetische Rahmenbedingungen


Grundlagen


Strukturdaten

Aktuell leben etwa 158.000 Menschen in der Stadt Regensburg. An den drei Hochschulen sind circa 24.000 Studierende eingeschrieben. Das Stadtgebiet ist in 18 Bezirke eingeteilt (siehe Karte).

Die höchste Einwohnerzahl weist mit über 26.000 Einwohnern das Westenviertel auf. Damit verweist es die Bezirke Kumpfmühl-Ziegetsdorf-Neuprüll und die Innenstadt deutlich auf die Folgeplätze. Der Bezirk Innenstadt hat, bezogen auf die Hauptgebäude, die bei Weitem höchste Bebauungsdichte aller Stadtbezirke. Ihm folgen Stadtamhof nördlich der Donau und Galgenberg auf der Südseite der Innenstadt.

Das Stadtzentrum, also die Bezirke Innenstadt und Stadtamhof, sind wesentlich geprägt durch Wohn- und Mischnutzung. Außerdem finden sich dort soziale, gesundheitsbezogene und konfessionelle Einrichtungen, sowie Institutionen der öffentlichen Hand.

Der Galgenberg, als wichtigster Standort der Universität Regensburg und der Ostbayerischen Technischen Hochschule, ist geprägt durch Bildungs-, Forschungs-, Kultureinrichtungen sowie durch Wohnnutzung.

Hohe Gewerbe- und Industrienutzungsanteile haben das Ostenviertel, Rheinhausen, Steinweg-Pfaffenstein und Burgweinting-Harting.

Hohe Anteile großflächiger Handelsbetriebe haben schließlich Weichs, Ostenviertel und in geringerem Maße Großprüfening-Dechbetten-Königswiesen.

In allen übrigen Stadtbezikren überwiegt die Wohnnutzung.

Dichte und Nutzung des Gebäudestands nach Stadtbezirk

Verbrauchergruppen

Der Energieverbrauch der Stadt Regensburg verteilt sich auf die Verbrauchergruppen Private Haushalte und Kleingewerbe, Wirtschaft sowie Öffentliche Hand.

Die Untergruppen Gewerbe, Handel, Dienstleistungen und Industrie bilden gemeinsam die Verbrauchergruppe der Wirtschaft. Regensburg hat eine hohe Erwerbstätigen-Einwohner-Quote, wodurch sich für diese Verbrauchergruppe ein im Städtevergleich überdurchschnittlicher Anteil am Energieverbrauch ergibt.


Denkmalschutz nach Stadtbezirk und Verbrauchergruppen

Eine Besonderheit Regensburgs ist die hohe Anzahl an denkmalgeschützten Gebäuden, vor allem im Bereich der Innenstadt und in Stadtamhof, wo der Anteil des denkmalgeschützten Gebäudebestands am gesamten Gebäudevolumen mit 86 Prozent beziehungsweise 66 Prozent dominiert.

Denkmalgeschützter Gebäudebestand nach Stadtbezirk für alle Verbrauchergruppen

Nach oben