• Conti

  • Haus d Musik

  • Neu Rathaus

  • Haus d Musik 2

  • Prüf

  • TecBase

  • KSW

  • E-Bus

  • Ventil

  • Leitbild

Gebäudetechnik


Hintergrund:

Die Privathaushalte haben einen Anteil von 37 % am stationären Gesamtendenergiebedarf (Strom + Wärme) der Stadt Regensburg. Das Verhältnis von elektrischem Energieverbrauch zum Wärmeenergieverbrauch liegt hier bei ca. 20 % (Strom) zu 80 % (Wärme).

Laut Energienutzungsplan sind alleine durch Energieeinsparung und Effizienzsteigerungen im Verbrauchsbereich Wärme, je nach Sanierungsniveau, Minderungen zwischen 24 % und 52 % realisierbar. Die Stadt Regensburg verfügt aktuell über rund 21.700 Wohngebäude mit insgesamt ca. 86.000 Wohnungen. Ungefähr 52 % der Wohngebäude wurden in den Jahren zwischen 1919 – 1978 errichtet und weisen aufgrund der zur damaligen Zeit fehlenden Wärmeschutzverordnungen erhebliche energetische Defizite auf.

Bei der Modernisierung der Gebäudetechnik besteht teils großer Verbesserungsbedarf und damit verbunden ein hohes Einsparpotenzial hinsichtlich CO2 und Energie.