• E-Busse

  • E-Flitzer Stadt

  • Mennekes

  • Flotte Stadt

  • E-Radler

  • E-Mob

  • Taxi

Fuhrpark der Stadt Regensburg


Projektziel:

Die Stadt Regensburg baut den Anteil an Elektro-Fahrzeugen in ihrem eigenen Fuhrpark stetig aus. Ziel ist eine effiziente und umweltfreundliche Fahrzeugflotte für die Mitarbeiter der Stadt zu etablieren. Die Stadt will so nach Außen ein Vorbild für Elektro-Mobilität sein.


Projektidee

Mobilität darf nicht isoliert betrachtet werden. Sie muss integraler Bestandteil der Siedlungs- und Verkehrsplanung sein. Um Synergieeffekte zu nutzen muss die Elektromobilität bereits früh in die Energieentwicklungskonzepte integriert sein.

Die Einführung neuer Technologien und Fortbewegungsarten wie auch notwendige Veränderungen im Verkehrsverhalten müssen den Menschen vor Ort nahe gebracht werden. Städte und Kommunen können hierbei als Katalysator dienen.

Dem ist sich die Stadt Regensburg bewusst und bearbeitet aktiv die Themen im eigenen Fuhrpark. Hier befinden sich aktuell zwölf rein elektrisch betriebene Fahrzeuge sowie 14 Hybridfahrzeuge.

Die Vorteile von Elektro- und Hybridfahrzeugen:

  • Umweltfreundlich - keine lokalen CO2-Emissionen
  • Nahezu geräuschlos im Stadtverkehr
 

Projektstand

Für das Jahr 2016 ist die Anschaffung von drei Elektro-, sowie zwei Hybridfahrzeugen bereits in die Wege geleitet.

Projektbeteiligte

Stadt Regensburg

Projektzeitraum

Laufend

Zielgruppe

Mitarbeiter der Stadt Regensburg

Links

Amt für Abfallentsorgung, Straßenreinigung und Fuhrpark


Nach oben