• Conti

  • Haus d Musik

  • Neu Rathaus

  • Haus d Musik 2

  • Prüf

  • TecBase

  • KSW

  • E-Bus

  • Ventil

  • Leitbild

Austausch veralteter Heizungsumwälzpumpen


Die Stadt Regensburg fördert den Austausch von Heizungsumwälzpumpen:

  • 75 € pro Pumpe bei eins bis sechs Wohneinheit/en, maximal mit 150 € pro Gebäude
  • Bei mehr als sechs Wohneinheiten 20 % bei Investitionen von weniger als 3.000 €; entspricht einer Förderung von maximal 600 €

Förderrichtlinie und Antragsformular

Die wichtigsten Hinweise zum Austausch ineffizienter Heizungsumwälzpumpen:

  • Die Förderanträge werden ausschließlich auf postalischem Weg entgegengenommen.
  • Die Antragsstellung und Bewilligung müssen vor der Auftragserteilung für den Austausch der neuen Heizungspumpe/n erfolgen.
  • Die Zuwendung wird erst dann bearbeitet, wenn der Förderantrag vollständig ausgefüllt und mit allen erforderlichen Unterlagen vorliegt.
  • Zur weiteren Effizienzsteigerung der Pumpentechnik wird ein hydraulischer Abgleich für das Heizsystem empfohlen. Der Hydraulische Abgleich Ihres Heizsystems ist ebenfalls im Programm „Regensburg effizient“ förderfähig.
  • Der Antrag auf Förderung des Austauschs ineffizienter Heizungsumwälspumpen kann mit dem Antrag auf Förderung des Hydraulischen Abgleichs des Heizsystems kombiniert als ein Formular eingereicht werden.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie der Förderrichtlinie und dem Antragsformular (s. unten).



Jährlicher Einspar-Effekt pro ausgetauschter Pumpe: circa 132 kg CO2

Moderne, hocheffiziente Umwälzpumpen benötigen bis zu 80 % weniger Energie als veraltete Pumpen.

Wie wenig Strom eine moderne, hocheffiziente Heizungsumwälzpumpe im Vergleich mit einer alten Pumpe und zahlreichen Haushaltsgeräten verbraucht, zeigt die nachfolgende Infografik (Quelle: co2online gGmbH)

Vom Stromfresser zum Energiesparer
Quelle: co2online gGmbH

Nach oben