• Conti

  • Haus d Musik

  • Neu Rathaus

  • Haus d Musik 2

  • Prüf

  • TecBase

  • KSW

  • E-Bus

  • Ventil

  • Leitbild

erweiterte Elektromobilitäts-Förderung


Elektrofahrzeuge leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Verminderung von Luftschadstoffen. Insbesondere bei Geschwindigkeiten bis zu ca. 40 km/h und bei Anfahrvorgängen sind Elektrofahrzeuge leiser als Fahrzeuge mit Benzin-oder Dieselmotor. Damit sinkt auch die Lärmbelastung für die Bürgerinnen und Bürger. Die Förderung von Elektrofahrzeugen aller Art ist ein wichtiger Baustein im Gesamtkonzept der Elektromobilität in Regensburg.

Übersicht förderfähige Elektrofahrzeuge

Fahrzeugart

Umfang der Förderung

Förderhöchstsatz

Antragsberechtigte

Privat

Gewerbe1

Pedelecs
(Fahrrad mit Elektrounterstützung)

25 % des Netto-Kaufpreises bzw. 25 % der Netto-Leasingkosten

600,- €

Nein

Ja

Lastenfahrrad

400,- €

Ja

Ja

Fahrradanhänger

150,- €

Ja

Ja

Lastenpedelecs

1.000,- €

Ja

Ja

L1e
(zum Beispiel Elektro-Roller)
bis L4e
(2- und 3-rädrige Leichtfahrzeuge)

1.000,- €

Ja

Ja

L5e bis L7e

(3- und 4-rädrige Leichtfahrzeuge)

3.000,- €

Nein

Ja

M1

(Kraftfahrzeuge zur Personenbeförderung)

 

6.000,- € 2/3

Nein

Ja

N1

(Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung)

 

6.000,- € 2/3

Nein

Ja

1) Der Antragstellerbereich „Gewerbe“ enthält: Unternehmen, freiberuflich Tätige und gemeinnützige Organisationen.
2) Leasing: Werden E-Fahrzeuge der EG-Fahrzeugklasse M1 oder N1 für die Dauer von 36 Monaten geleast, so beträgt die Förderung 25% des Netto-Leasingpreises bis max. 6.000 €.
3) Kauf: Werden E-Fahrzeuge der EG-Fahrzeugklasse M1 oder N1 gekauft, so beläuft sich die Fördersumme auf einen Festbetrag in Höhe von 6.000,- €.

Die Stadt Regensburg fördert Elektrofahrzeuge mit einem Fördervolumen von insgesamt 250.000 €.


Förderrichtlinie und Antragsformular

Die wichtigsten Hinweise zur Elektromobilitäts-Förderung:

  • Die Förderanträge werden ausschließlich auf postalischen Weg entgegengenommen.
  • Die Antragsstellung und Bewilligung müssen vor dem Kauf des Elektrofahrzeuges erfolgen.
  • Die Zuwendung wird erst dann bearbeitet, wenn der Förderantrag vollständig ausgefüllt und mit allen erforderlichen Unterlagen (Punkt 3. im Förderantrag) vorliegt.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie der Förderrichtlinie und dem Antragsformular (s. unten)



Flyer zur erweiterten Elektromobilitätsföderung


Nach oben